Rap For Tibet

Das Projekt "Rap For Tibet" entstand 2005 anlässlich des Dalai Lama Besuches in Zürich und ist eine Aufklärungskampagne des Verein Tibeter Jugend in Europa (VTJE). Seit einigen Jahren wird offiziell für Tibet gerappt, gesprüht, Breakdance und Beatbox zum Besten gegeben - sprich Hip Hop zelebriert. Die Bewegung wächst immer weiter an, denn die Ziele der Hip Hop-Oldschool-Bewegung und der Tibet-Bewegung sind ähnlicher als sie auf den ersten Blick scheinen:
Sich frei ausdrücken zu können - zu sagen, was man denkt - zu tanzen, wie man sich fühlt - zu malen, was im Kopf abgeht - Freiheiten, welche den Tibetern in Tibet nicht gewährt werden.

www.rapfortibet.com